Arbeitslose brauchen Medien e.V.

 

Die SPERRE 

Seit 1986 informiert das Magazin von Arbeitslosen für Arbeitslose aktuell und unparteiisch über alle dieses Themenspektrum ansprechenden Ereignisse und Entwicklungen. Sie greift tagespolitische Themen auf und bietet ihren Leserinnen und Lesern Hintergrundinformationen zu komplexen politischen Zusammenhängen wie auch zu sozial- und beschäftigungspolitischen Entscheidungen. 
Zudem gibt die SPERRE Tipps zu konkreten Problemstellungen der Arbeitslosigkeit und verschafft Einblicke in die vielfältigen Aspekte des Arbeits- und Sozialrechts. 
Gleichzeitig informiert sie auch disziplinübergreifend über münsterländische wie auch bundesweite Selbsthilfeprojekte und erfolgreiche Existenzgründungsprojekte.

Die SPERRE richtet sich an Menschen mit und ohne Arbeit, an Mitbürger, die politisch, sozial und kulturell interessiert sind.
Das Magazin erscheint vierteljährlich mit einer Auflage von 5.000 Exemplaren.
Die SPERRE ist kostenlos und liegt in Münster und Umgebung aus: im Jobcenter, im Sozialamt, im Bürgeramt, bei Wohlfahrtsverbänden, Sozialbüros, Selbsthilfegruppen sowie in weiteren Behörden. Auch in Universitätsgebäuden, Mensen, Museen, Cafés, Clubs und Kinos kann man die SPERRE ausfindig machen.
 

Offene Redaktionssitzung

Interessierte sind zur Offenen Redaktionssitzung in den Räumen des AbM Vereins eingeladen.

Ort: AbM e.V, Sperre Redaktionsräume, Berliner Platz 8, 48143 Münster
Dienstag ab 16:00 h
 

Online

Die SPERRE ist auch online unter www.sperre-online.de zu finden.
 

Kontakt: SPERRE

Ansprechspartner: 
Norbert Attermeyer
Berliner Platz 8
48143 Münster

Tel.: 0251 - 5111 21
E-Mail: sperre@muenster.de